Produktübersicht / / Cinergy HTC USB XS HD

Cinergy HTC USB XS HD

Artnr: Cinergy_HTC_USB_XS_HD

10592 - Cinergy HTC USB XS HD

Die Cinergy HTC USB XS HD ist der Universalempfänger für Fernsehen am PC. Ob analog oder digital, ob per Hausantenne, mitgelieferter Stummelantenne oder Kabel – in jedem Fall ist bester Empfang wie am heimischen Fernseher garantiert. Einfach den kompakten Tuner über USB mit Ihrem Rechner verbinden, Antenne oder Kabel anschließen und schon genießen Sie ihre gewohnten TV-Programme in bester Bildqualität auf ihrem Monitor. Der Empfang von digitalem und analogem Radio rundet das Unterhaltungsprogramm perfekt ab.

Fit für HDTV und Dolby Digital
Der ultramobile TV-Stick ist zudem schon jetzt für den Empfang von hochauflösendem HDTV vorbereitet und kann auch mit Sound in Dolby-Digital-Qualität umgehen. Da jeder handelsübliche Monitor bereits HDTV unterstützt, benötigen Sie für ein beeindruckendes Kinoerlebnis nur noch ein ordentliches Lautsprecherset…

Analoge Eingänge
Die Cinergy HTC USB XS HD verfügt zudem über Eingänge für analoge Video- und Audiosignale (S-Video, Composite, Stereo-Audio), über die Sie analoge Videos von Camcordern und Videorekordern auf Ihren Rechner importieren können. Sichern Sie Ihre alten Videokassetten und machen Sie sich bereit für die digitale Zukunft!

Komplett von Anfang an
Die Cinergy HTC USB XS HD ist komplett von Anfang an. Mit der mitgelieferten TV-Software lassen sich die Fernsehfunktionen bequem nutzen. Jedes benötigte Kabel inklusive einer USB-Verlängerung liegt bereits bei. Genauso bekommen Sie in der Verpackung eine DVB-T-Antenne mit Magnetfuß und eine komfortable Fernbedienung.

DVB-T: Das Sendegebiet wächst ständig
Für viele Millionen Fernsehzuschauer in Deutschland ist das Zeitalter des digitalen Antennenfernsehens DVB-T angebrochen. In fast allen bevölkerungsreichen Regionen ist das analoge terrestrische Fernsehen bereits durch den neuen Standard Digital Video Broadcasting Terrestrial (DVB-T) ersetzt worden. Die letzten Lücken werden in absehbarer Zeit geschlossen. Je nach Sendegebiet sind künftig ungefähr 24 Programme von den Öffentlich-Rechtlichen über die Privatsender bis hin zu Spartenkanälen in digitaler Qualität zu empfangen. Neue Kosten entstehen für die Fernsehzuschauer durch DVB-T nicht, die Ausstrahlung wird über allgemeine Fernsehgebühr (GEZ) mitfinanziert. Durch den Umstieg von Kabel auf Antenne lässt sich durch die Einsparung der Kabelgebühren dagegen sogar bares Geld sparen. Die Umstellung ist übrigens bundesweit beschlossene Sache: Bis 2010 soll in Deutschland überall das alte analoge terrestrische Fernsehen durch das moderne Fernsehen der Zukunft ersetzt werden.

Downloads

Software